Zum zweiten Mal wird das KLAMÖTTCHEN übrigens von KREUZBÄR per Getränkespende unterstützt...und zwar braut dieses Berliner Unternehmen im Brauhaus Südstern Fassbrause (mit Koffein) für Berliner Schnauzen ;-)....Kurz zu ihrer Ideologie: "Bereits aus Kindheitstagen bekannt und beliebt möchten wir die eingestaubte Ursuppe Berlins ins 21.Jahundert holen. Hierfür kombinieren wir Erfrischungsgetränk des frühen 20. Jahrhunderts mit dem Lebenselixier der Gegenwart - Fassbrause mit Koffein! Und so wie L.Scholvien 1908 absolutes Neuland betrat, wagen wir uns mit dieser schmackhaften Mischung auf ungeebnete Pfade."

Topp! Und danke.

Ach ja, die Flaschen sehen aus wie Bierflaschen.... Unsere alkoholfreie Klamottentauschparty sah dadurch zumindest optisch gar nicht so alkoholfrei aus ;)

Als Konsument_innen haben wir die Macht, Druck auf Firmen auszuüben und dazu beizutragen, dass sich Arbeitsbedingungen (in anderen Ländern) verbessern....

We proudly announce...a new sponsor of KLAMÖTTCHEN ;) Täterätäää! Wir werden euch Schorlen des Berliner Unternehmens OSTMOST beim Kleidertausch anbieten. Juchu! OSTMOST hat ein richtig cooles Getränke Konzept. Das Unternehmen setzt sich für den Schutz und Erhalt von Streuobstiwesen in den östlichen Bundesländern ein..

OSTMOST – das sind Säfte, Schorlen und Cider aus Berlin. Der Name ist dabei Programm: Most aus dem Osten des Landes, also durch Keltern gewonnener Fruchtsaft aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Für die Herstellung werden ausschließlich Früchte von Streuobstwiesen, die nach strengen Kriterien öko-zertifiziert werden, genutzt. Das bedeutet auch, dass die Getränke limitiert sind – und zwar auf natürliche Weise, denn die Bewirtschaftung von Streuobstwiesen schließt eine Massenproduktion aus. Ganz generell steht das  Thema „Streuobstwiesen“ im Mittelpunkt bei OSTMOST: Es dreht sich – neben den Produkten – alles um den Schutz und Erhalt der östlichen Streuobstwiesen.

http://www.about-drinks.com/ostmost-aus-den-streuobstwiesen-und-fuer-den-guten-geschmack/

Wir haben uns am 30.04.16 in der Kaubstr. getroffen und einen kleinen Film für das Klamöttchen gedreht. Bald wird er bei YouTube zu sehen sein. Bis dahin schon mal eine kleine Vorschau aus dem Making of.

 

Ba